18.11.2010    Kleiderbügel mit explodierendem Mixer

rhoenpuls.kids auf den Spuren von Salvador Dalí

Bild Bild Bild

Kleiderbügel mit explodierendem Mixer, Katze ohne Beine mit langem Fell, Das Chaos bei Tim und Struppi: Solche lustigen Titel haben die selbstgemalten Werke der kleinen rhoenpuls-Künstler. Ganz schön verrückt oder? Aber es ging bei der rhoenpuls.kids-Aktion im Staatsbad ja auch um einen ziemlich verrückten Künstler: den spanischen Maler Salvador Dalí. Gemeinsam mit den Veranstaltern der Ausstellung "Dalí - Göttliche Kunst" hat die rhoenpuls.kids-Redaktion zu einem Tag auf den Spuren von Salvador Dalí eingeladen. Insgesamt 27 Kinder waren dann am Freitag in zwei Gruppen im Kursaalgebäude unterwegs und wurden beim Experimentieren selber zu kleinen Dalís...



Den vollständigen Bericht gibt es unter:
rhoenpuls.kids - den Seiten für Kinder auf www.rhoenpuls.de



24.09.2010    "Ich bin nur ein kleiner singender Zellklumpen" - Interview mit Guildo Horn

BildÜber eine Stunde nahm sich der Meister - König der Nussecken und Retter des deutschen Schlagers - Zeit für unser Telefonat. Herausgekommen ist eine Sonderthemenseite für die Fuldaer Zeitung (24.09.2010)zum 20-jährigen Bühnenjubiläum von Guildo Horn & seinen orthopädischen Strümpfen...

Ein Teil dieser Themenseite findet sich online auf den Seiten der Fuldaer Zeitung.
Hier geht es zum Interview mit Guildo Horn

Foto: Sebastian Flach/ Schlapperazzi.com


03.09.2010    Alle Regler auf Neustart - The Rattles überzeugen auf ihrem neuen Studioalbum

Bild
Mit dem Ruhm alter Zeiten ist das so eine Sache: die einen versuchen krampfhaft an die Erfolge von damals anzuknüpfen und heraus kommen Retro-Songs, die eigentlich keiner mehr hören will. Andere möchten unbedingt hip und trendy klingen – und das geht dann meist daneben.

Man kann es aber auch so machen wie die Rattles: Für ihr neues Studioalbum (The Rattles 50, Edel Records) haben sie alle Regler auf Anfang gedreht, um völlig neu durchzustarten. Mit aktuellem erdigen, coolen Rock und einem Mix aus ganz unterschiedlichen Musikstilen.

Die „neuen“ Rattles klingen mal punkig und erinnern dabei an Jimmy Eat World („Gimme a break“), mal meint man, eine alte Kiss-Platte im Player zu haben, wenn die Herren jenseits der 60 bei „Hotter Than Hell“ mit satten Gitarrenriffs losrocken.

„I Miss you“, „Tears On My Guitar“ oder „Faith“ klingen poppig und haben Ohrwurmpotenzial. Hinter aktuellen Chartnummern braucht sich keiner der Songs zu verstecken. Herbert Hildebrandt und Eggert Johannson teilen sich den Leadgesang – das sorgt zusätzlich dafür, dass dieses Album an keiner Stelle langweilig wird. Im Gegenteil: Versteckt sich doch gegen Ende der Platte ein kleiner Gag – mehr sei an dieser Stelle aber nicht verraten.

„The Rattles 50“ beweist: hier sind Musiker am Werk, die sich auf ihrem Erfolg nicht ausgeruht haben, die musikalisch hörbar am Ball geblieben sind. Und für all jene Fans, die trotz allem den alten Zeiten nachhängen, haben die Rattles parallel ein Greatest Hits Album (Edel Records) veröffentlicht, auf dem sie die Hits von damals noch einmal neu eingespielt haben.

Interview mit Rattles-Schlagzeuger Dicky Tarrach in der Fuldaer Zeitung

Dicky Tarrach über seine besondere Beziehung zu Fulda

cb, Foto: The Rattles

login